Samstag, 12. Dezember 2015

24 erste Sätze - No. 12


„Dies sind die letzten Worte, die ich schreiben werde.“ Catherine Banner „Das Lied von Malonia



Erster Satz: 

Wenn dieser Satz nicht wirkt, dann weiß ich auch nicht. Bäm! Da sitzt jemand, schreibt seine Geschichte auf und wahrscheinlich wird es dann ziemlich brenzlig für diese Person. Zack, gefangen!

Zum Buch/Autor allgemein: 

Dieses Buch war ein eindeutiger Cover-Kauf. Das Auge sah mich so eindringlich an, da musste ich das Werk von Catherine Banner einfach mitnehmen. Die Geschichte hat mich auch sehr gefesselt, die Idee fand ich genial.

Im Reich Malonia herrscht ein Tyrann und der rechtmäßige Thronerbe Prinz Ryan wurde verbannt. Über ein geheimnissvolles Buch erfährt der Malonier Leo North, dass der Prinz in England ist und eine magische Pforte ihn von seiner Heimat trennt.

Erst viel später realisiert ich, dass der Roman der erste Band einer Trilogie ist. Doch verspürte ich wenig Lust, die weitere Bände zu lesen. Auch wenn die Geschichte wirklich schön zu lesen war, ist seit dem ersten Band zu viel Zeit vergangen. Und das Buch noch einmal lesen, um wieder reinzukommen, wollte ich nicht.

ISBN: 978-3-7645-3000-6
Penhaligon Verlagsgruppe Random House
Übersetzer: Patricia Woitynek

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Um Spam zu vermeiden, werden sämtliche Posts nicht sofort sichtbar, sondern erst von mir freigegeben.