Freitag, 11. Dezember 2015

24 erste Sätze - No. 11


„Rain fell that night, a fine, whispering rain.“ Cornelia Funke „Inkheart“ 




Erster Satz: 

Mit dem ersten Satz zaubert die Autorin sofort eine geheimnisvolle Atmosphäre. Und irgendwie macht sich ein wenig Gänsehaut bemerkbar, denn passiert bei solchen leisen Regennächten nicht immer irgendetwas?

Zum Buch/Autor allgemein: 

Nachdem ich die Harry-Potter-Reihe komplett durchgelesen hatte, packte mich ein wenig Wehmut. Und die stillte ich mit Tintenherz. Eine wunderschöne Geschichte, die mich gleichwohl versöhnte und begeisterte.

Die Geschichte ist märchenhaft schön. Hauptfiguren sind Meggie und ihr Vater Mo, der "Bücherdoktor". Ihre Mutter ist verschollen. Mo kann Figuren aus Geschichten herauslesen, sprich, wenn er vorliest, erwachen die Helden der Bücher zum Leben. Aus dem mysteriösen Buch "Tintenherz" las Mo den grausamen Capricorn in ihre Welt und der setzt nun alles daran, Mo und Meggie das Leben schwer zu machen.

Da ich Rowling auf Englisch gelesen hatte, wollte ich im Fluss bleiben, und las Funke auch auf Englisch. Allerdings blieb es bei diesem ersten Band, weil ich damals nicht realisierte, dass die Geschichte weiter ging und danach das Feuer für englisch-sprachige Bücher erst einmal erloschen war.

Sehr viel später habe ich mir den Film angesehen. Das Buch war um Längen besser!

ISBN: 1-904442-21-8
The Chicken House Verlag
Übersetzer: Anthea Bell

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Um Spam zu vermeiden, werden sämtliche Posts nicht sofort sichtbar, sondern erst von mir freigegeben.