Dienstag, 10. Dezember 2013

Steampunk - Die Differenzmaschine

Das Buch hatte ich mir vor einiger Zeit gekauft und ich lese nun auch schon einige Wochen daran - "Die Differenzmaschine" von William Gibson & Bruce Sterling. Das Buch gehört laut wikipedia.org ins Genre Steampunk und ist stellenweise genau nach meinem Geschmack. Stellenweise aber auch sehr langatmig.

"Eine Zeit, in der Computer das Leben der Menschen beherrschen" steht auf dem Buchrücken. Die Zeit, in der die Geschichte handelt, ist 1855. Die Computer sind große Maschinen, die einige Zeit brauchen, Informationen über eine Person auszuspucken. Erinnert ein wenig an die ersten Computer von Zuse, die ganze Räume ausfüllten...

Die Geschichte ist spannend, aber wie gesagt im Mittelteil ein wenig zäh. Da braucht es viel Durchhaltevermögen, um in der Story zu bleiben. Ich habe noch knapp 150 Seiten vor mir, jeden Tag ein Häppchen mehr - und so langsam finden die Erzählfäden zusammen, einiges wird klarer.

Ich bin sehr gespannt auf den Schluss - und sobald ich Zeit und Muse finde (wohl eher erst im neuen Jahr), schreibe ich eine Rezension.