Sonntag, 29. Dezember 2013

Die Berg- und Talfahrt mit der Rangliste

Heute habe ich bei Amazon Author Central mal wieder ein Liniendiagramm angezeigt bekommen, in dem die Entwicklung meines Buches der letzten Zeit sichtbar gemacht wird. Es ist ein Auf und Ab.

Am 9. November habe ich das Buch veröffentlicht. Danach direkt drei Käufe. Mein Rang sah ganz gut aus: 8.504. Dann passierte eine Weile nichts, ich rutschte nach unten bis 151.129.

Die erste Gratis-Aktion katapultierte mich bis auf Rang 271 hoch. Doch nach dem Aufstieg folgte sofort der Fall. Und der war tief - auf 163.387 am nächsten Tag. Ein Kauf im Dezember ließ mich wieder unter 10.000 steigen, dann sauste ich wieder runter.

Die zweite Gratis-Aktion brachte mein Buch immerhin in die 1.000er-Ränge. Heute - ein Tag danach - dann wieder der tiefe Fall auf Rang 123.648.

Was sagt mir das nun. Je höher der Rang, desto besser ist das Buch auf Amazon gelistet, wird eher gefunden und vielleicht eher gekauft. So weit so gut. Der Rang hängt allerdings nicht davon ab, wie oft das Buch gesucht oder angeklickt, sondern wie oft das Buch heruntergeladen wurde - egal ob für 99 Cent oder gratis.

Eine Gratis-Aktion mit KDP Select ist eine gute Möglichkeit, für kurze Zeit einen besseren Rang zu erreichen. Folgen danach aber keine Käufe, verschwindet das Werk in den unendlichen Weiten des E-Book-Marktes.

Wie auch immer es sich weiter entwickelt: Es ist auf jeden Fall spannend für mich, diese ganze E-Book-Geschichte zu beobachten.