Sonntag, 26. Juni 2011

Harry Potter online

Gerade las ich die Meldung, dass J. K. Rowling eine Webseite plant, auf der ihr Romanheld Harry Potter quasi "weiter leben" soll. Erst einmal eine nette Idee. Ab Oktober soll man dort bisher unveröffentlichtes Material lesen können. Zudem soll die Webseite ähnliche Funktionen wie Facebook bieten und auch eine Spielplattform sein.

Die Nutzung der Webseite soll kostenfrei sein, dafür "bezahlen" Nutzer mit ihren personenbezogenen Daten. Man kann sich jetzt z. B. schon mit seiner Mailadresse registrieren. Wozu? Wenn die Seite erst im Oktober fertig sein soll? Die Frage ist auch, in wiefern man, sobald die Webseite läuft, anonym die Angebote nutzen kann oder mit realen Namen, Adressen, etc. registriert sein muss. Interessant ist zu wissen, was dann mit den Daten passiert.

Die Info stammt aus einem Artikel des Standard.at (Link zum Artikel). Mal sehen, was sich daraus wirklich entwickelt.

Wer schon mal bei J. K. Rowling vorbeischauen will: www.pottermore.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Um Spam zu vermeiden, werden sämtliche Posts nicht sofort sichtbar, sondern erst von mir freigegeben.