Montag, 7. März 2011

E-Books nur 26 Mal ausleihen?!

Amerika, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Der amerikanische Verlag Harper Collins scheint dies voll auszuschöpfen. Er schreibt amerikanischen Bibliotheken jetzt wohl vor, dass die Bibliotheken die E-Books des Verlages nur 26 Mal ausleihen dürften. Danach müssen sie erneut "nachgekauft" werden. Damit der Verleih auch nach 26 Mal unmöglich wird, packt der Verlag einen DRM-Schutz auf die E-Books. Begründung für dieses Vorgehen: 26 Mal Ausleihen würde der Lebensdauer eines Papierbuches entsprechen.

Gefunden habe ich den Beitrag in der SZ Online: Link zum Artikel

Also, wenn da nicht jemand im ganz großen Stil absahnen will. Ich weiß nicht.

Aber die Bibliotheken wehren sich. Ja, man muss das auch!

Unglaublich sowas, unglaublich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Um Spam zu vermeiden, werden sämtliche Posts nicht sofort sichtbar, sondern erst von mir freigegeben.