Freitag, 18. Dezember 2009

Die gestohlene Zeit

Irgendwer muss sie ja geklaut haben, wenn sie einem fehlt, die Dinge zu tun, die man schon längst erledigt haben wollte. Seit Wochen nun liegen neue Werke bei mir im Postfach und sie schaffen es einfach nicht, sich allein ins Netz zu stellen. Neue Gedichte, neue Geschichten - sie schlummern im Posteingang vor sich hin, gut markiert, damit ich sie wieder finde. Ja. Dieses Wochenende - hoffentlich!

Übrigens: Meine letzte Lesung im Jahr war für mich persönlich ein wunderbarer Abschluss. Die Geschichte wurde - wie so oft - erst kurz vor der Veranstaltung fertig. Das ist bei mir so. Ich habe mich sehr gefreut, dass meine Familie dabei war und dass meine Kurzgeschichte nicht nur sie zutiefst berührt hat. Auch wenn mancher glaubt, dass keiner mehr Geschichten über die DDR oder den Mauerfall lesen oder hören möchte ... Die Realität zeigt ein anderes Bild: Meine Geschichten wecken in den Menschen eigene Erinnerungen und das ist für mich ein schönes Feedback.

Ein schönes Adventswochenende wünsche ich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Um Spam zu vermeiden, werden sämtliche Posts nicht sofort sichtbar, sondern erst von mir freigegeben.